drnue

H1N1 Impfung

In Gesundheit, H1N1, hintergrundwissen, Schweinegrippe on Oktober 23, 2009 at 21:39

Yahoo.news berichtete gestern mit Berufung auf AP, dass es in Berlin zu Verzögerung der Impfung mir der umstrittenen Vakzine des Herstellers GlaxoSmithKline kommen wird.

„Die Herstellerfirma GlaxoSmithKline ist vertraglich von der Haftung für ihr Produkt freigestellt“ zitiert die Berliner Zeitung in der Donnerstagsausgabe einen Bericht der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin. Bei etwaigen Schäden müsse der Staat oder sogar der Arzt aufkommen fürchtet die Ärztevertretung.

Noch ungeklärt sind verschiedene Krankheits- und Todesfälle, die nach der Impfung auftraten, so z.B. geschehen in Ungarn wie die Budapest Times berichtet,

in Schweden wie Aftonbladet berichtet, eine Auszug der Übersetzung liest sich wie folgt:

„Zwei schwer kranke Menschen sind bisher nach Erhalt des Grippeimpfstoffs gestorben. Einer von ihnen ist ein Mann aus Västernorrland, der einen Herzinfarkt hatten. MPA (Medical Product Agency – Schweden) kann nicht sagen, ob sein Tod eine Reaktion auf den Impfstoff ist. Eine Autopsie wird durchgeführt werden, um die Ursache des Herzinfarkts zu klären.“

Wer weitere Informationen zum H1N1-Impfung, dessen Gefahren und Nebenwirkungen erfahren möchte bekommt diese u.a. bei jungeMedien-Hamburg.de

Einen sehr guten und detalierten Bericht darüber schreibt auch Kochministry-Germany.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: